Österreichische Staatsmeister im Tornado gekürt

Fussach, 14.06.2011 von IBN

Veit Hemmeter und Nico Lutz vom LSC gewinnen den Euro-Cup 2011 der Tornado Klasse klar vor Martin und Julia Rusterholz aus der Schweiz.


Die alten und neuen Österreichischen Staatsmeister in der Tornado Klasse heißen Michael Schönleitner und Philipp Rakuschan vom Union Yacht Club Attersee (UYCAs). Die Int. Schwerpunktregatta der A-Cat Klasse gewinnt der amtierenden Europameister, Bob Baier souverän.

Am Schlusstag ließen das regnerische Wetter sowie die unkonstanten und nur schwachen Winde vor dem Rohrspitz keine Wettfahrten mehr zu. So entschied sich die Wettfahrtleitung um 12.30 Uhr den Euro-Cup 2011 für beendet zu erklären. Die zum Schlussergebnis führenden fünf Wettfahrten wurden somit allesamt am Sonntag gesegelt.

Gewonnen wurde die Gesamtwertung der Tornado Klasse von Veit Hemmeter und Nico Lutz aus Lindau mit nur 5 Punkten aus fünf Wettfahrten. Auf Platz 2 beendeten Martin und Julia Rusterholz aus der Schweiz die Regattaserie, die somit gleichzeitig auch bestes gemischtes Team wurden. Als bestes österreichisches Team belegten Michael Schönleitner und Philipp Rakuschan vom Union Yacht Club Attersee (UYCAs) den 3. Schlussrang. Somit konnten sie ihren Staatsmeistertitel vom vergangenen Jahr wiederholen und sind nun amtierende Österreichische Staatsmeister in der Tornado Klasse. Vorarlberger Landesmeister wurden Nicole und Dietmar Salzmann (Fußach) vom YCRhd, die als Dritte in der Wertung der Österreichischen Staatsmeisterschaft die Bronzemedaille gewannen.

Die Int. Schwerpunktregatta der A-Cat Klasse gewann der amtierende Europameister, Bob Baier vom SCFF souverän. Außer die zweite Wettfahrt, die er aufgrund einer Havarie nicht fertig segeln konnte, beendete Baier die Wettfahrten konstant als Erster oder Zweiter. Mit zwei Punkten Rückstand belegte Andrew Landenberger vom dem zweiten Schlussrang. Der Lokalmatador Karsten Heinzle (Lustenau) vom YCRhd konnte sich kontinuierlich steigern und liegt als zweitbester Österreicher auf dem guten 8. Schlussrang.

Die Konkurrenten segelten überaus fair. So hatte das Schiedsgericht unter der Leitung von Jürgen Graf (GER) nur einen einzigen Protest zu verhandeln.

Die gute Organisation des gastgebenden Yacht Club Rheindelta (YCRhd) wurde von den Segelnden mehrfach gelobt und mit Blick auf das kommende Jahr bestätigten viele der Segelnden, dass sie auch dann wieder kommen werden. Für den reibungslosen Ablauf auf dem Wasser und an Land sorgten mehr als 45 Helfende des YCRhd.

 

Schlussresultate nach 5 Wettfahrten (1 Streichresultat):
Int. Österreichische Staatsmeisterschaft der Tornado Klasse:
1. GER 5 Veit Hemmeter / Nico Lutz LSC 5,00 Pt.
2. SUI 228 Martin Rusterholz / Julia Rusterholz RVS 10,00 Pt.
3. AUT 372 Michael Schönleitner / Philipp Rakuschan UYCAS 12,00 Pt.
4. AUT 377 Manfred Schönleitner / Georg Hirsch-Stronstorff UYCAS 16,00 Pt.
5. GER 2 Markus Betz / Nikolas Betz SMCUe 18,00 Pt.
Insgesamt 26 Tornados
Wertung der Österreichischer Staatsmeisterschaft Tornado (nur AUT Teams):
1. Michael Schönleitner und Philipp Rakuschan UYCAs
2. Manfred Schönleitner und Georg Hirsch-Stronstorff UYCAs
3. Nicole Salzmann und Dietmar Salzmann YCRhd
Wertung der Vorarlberger Landesmeisterschaft Tornado (nur Vbg. Teams):
1. Nicole Salzmann und Dietmar Salzmann (Fußach) YCRhd
2. Kurt Waibel und Mario Barwart YCH
3. Jens Blum (Koblach) und Norbert Lenz (Innsbruck) YCRhd
Int. Schwerpunktregatta der A-Cat Klasse
1. GER 14 Bob Baier SCFF 5,00 Pt.
2. AUS 308 Andrew Landenberger CRYC 7,00 Pt.
3. GER 56 Georg Reutter TSVH 11,00 Pt
4. SUI 208 Daniel Gut RVS 17,00 Pt.
5. GER 99 Peter Klemenz WSC 22,00 Pt.
Insgesamt 22 A-Cats