Boote beschädigt

Konstanz, 16.06.2011 von IBN

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden am Anleger des Schifffahrtsamtes Konstanz Boote beschädigt sowie deren Leinen gelöst. Das teilt die Wasserschutzpolizei mit.

Ein Holzschiff mit Kabine trieb in Richtung Schänzle-Ufer und lief dort auf Grund.  An einem Dampfschiff wurde die Achterleine gelöst sowie ein Fenster eingeschlagen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von zirka 500 bis 1000 Euro.
 
Im Zusammenhang mit den Bootsbeschädigungen benutzten der oder die Täter widerrechtlich einen blauen Nachen (stabiles Arbeitsruderboot) des Schifffahrtsamtes und ruderten damit den Seerhein bis zur "Westernplatte" hoch. Dort wurde das Boot zurückgelassen. Passanten oder Fischer, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Wasserschutzpolizeistation Konstanz, Tel. 07531/5902-0 zu melden.