DEUTSCHER SEGLERTAG 2011

Der Deutsche Segler-Verband setzt in Berlin neue Wegpunkte

Hamburg, 13.10.2011 von IBN

Der Segelsport ist in der deutschen Gesellschaft fest verankert. Doch wo soll seine künftige Reise hinführen? Sollen moderne Disziplinen wie Landsegeln oder Kitesurfen verstärkt gefördert werden? Wie können Mitglieder für die Vereine geworben und Olympische Spiele gewonnen werden? Wie können die Wassersportreviere erhalten bleiben? Zur Beantwortung dieser und weiterer Zukunftsfragen treffen sich vom 25. bis zum 27. November 2011 Sportbegeisterte aus allen Bundesländern zum Deutschen Seglertag in Berlin. Die Tagung wird vom Deutschen Segler-Verband mit Unterstützung des Berliner Seglerverbandes im Hotel Ellington Berlin und in der Humboldt-Universität zu Berlin veranstaltet. Zu Gast sind Delegierte der rund 1400 Mitgliedsvereine des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) sowie namhafte Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik.

Im Mittelpunkt der Tagung werden neben den Zukunftsfragen Themen aus der laufenden Arbeit des Deutschen Segler-Verbandes stehen. Zum Beispiel im Bereich Leistungssport: Die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 läuft zurzeit auf Hochtouren und der Verband setzt alles daran, dass möglichst jede der zehn olympischen Segeldisziplinen mit einer Crew bzw. einem Einzelsportler des Deutschen Segler-Verbandes besetzt wird.

Ein weiterer Schwerpunkt der aktuellen Verbandsarbeit ist die vom Bundesverkehrsministerium geplante Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Die bisher im Rahmen der Reform vorgesehene Einteilung der Bundeswasserstraßen in sogenannte Netzkategorien kann dazu führen, dass der Unterhalt vieler kleiner Wasserstraßen nachrangig wird. Der Deutsche Segler-Verband macht sich deshalb seit langem dafür stark, dass die von der Reform betroffenen Segelreviere künftig nicht vernachlässigt werden. Allmählich trägt diese arbeitsintensive Interessenvertretung Früchte: Quer durch die Bundestagsparteien erkennen immer mehr Politiker, dass der Segelsport in Deutschland ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist, der zugleich mit Klimafreundlichkeit und gesellschaftspolitisch relevanter Jugendarbeit überzeugt.

Für die Arbeitstagung des Deutschen Seglertages steht auch klassische Gremienarbeit auf dem Programm: Satzungsentscheidungen, Berichte aus der Interessenvertretung sowie die Wahl der Kassenprüfer und des DSV-Obmanns für spezielle Segeldisziplinen und die Bestätigung des im Februar 2011 neu gewählten DSV-Jugendobmanns.Weitere Informationen über die Tagung stehen auf www.dsv.org im News-Bereich.


Deutscher Seglertag 2011 – DAS PROGRAMM

FREITAG, 25. November 2011
13.00 Uhr: Diskussionsforen:
I. 100 Jahre Kreuzer-Abteilung des DSV: Historie und aktuelles Leistungsprogramm
II. ISAF aktuell: Neues vom Weltseglerverband, Olympische Spiele, Racemanagement
III. Neue Sportangebote im Verein, Vereinsfinanzierung, Mitgliederwerbung
Ort: Ellington Hotel Berlin, Nürnberger Straße 50-55, 10789 Berlin.

16.30 Uhr: Eröffnung. Ort: Audimax der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10099 Berlin (Zugang über Dorotheenstraße).
Im Anschluss: Berliner Abend.

SAMSTAG, 26. November 2011
9.00 Uhr: Arbeitstagung der Delegierten. Ort: Ellington Hotel Berlin.
Im Anschluss: Gemeinsamer Umtrunk im Foyer des Ellington Hotels Berlin

SONNTAG, 27. November 2011
9.00 Uhr: Falls erforderlich, Fortsetzung der Arbeitstagung


EINLADUNG AN DIE REDAKTIONEN:

Welche Entscheidungen konkret beim Deutschen Seglertag 2011 getroffen werden, erleben Sie am besten live vor Ort! Alle Medienvertreter sind herzlich eingeladen, an den Diskussionsforen, an der Eröffnung, am gemeinsamen Abend und an der Arbeitstagung teilzunehmen. Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich vorab per E-Mail oder Fax bei uns anmelden. Vielen Dank!

Gern senden wir interessierten Journalisten auch unsere Seglertagsbroschüre und das Magazin "DSV-Spezial" mit weiteren Informationen über den Deutschen Seglertag 2011 zu. Ein Anruf oder eine E-Mail genügt, und Sie bekommen die Hefte ins Haus.