Dieter Haertl zum Ehrenpräsident ernannt

 Dieter Haertl

Höchst, 17.11.2010 von IBN

Die Geburtstagsfeier des Verbandes war ein Schwerpunkt des Seglertags 2010 in Höchst. Alois Kern vom Konstanzer YC und tournusgemäß Präsident des Seglervolkes für drei Jahre stellte das inzwischen erarbeitete Programm zum 100. Geburtstag vor, mit dem das Jubliäum im kommenden Jahr gefeiert werden soll.

Der BSVB ist am 28. April 1911 gegründet worden. Seit dieser Zeit setzten die Segler am Bodensee auf internationale Zusammenarbeit, selbst in Zeiten als dies politisch schwierig war, um den Segel- und Regattasport auf dem Bodensee zu organisieren. Der Verband dürfte damit europaweit einer der ältesten internationalen Sportverbände sein. Der geplante Festakt wird am 26. März 2011 im Festspielhaus in Bregenz mit zahlreichen Ehrengästen sein.

Für seine Verdienste um den Verband wurde Dieter Haertl von YC Hard zum Ehrenpräsident ernannt. Haertl ist seit 1976 für den BSVB tätig. Darunter in der Funktion als Präsident und die letzten Jahre von 2001 bis zu seinem Rücktritt zum Jahresende als Geschäftsführer. In dieser langen Zeit hat er sich immer engagiert für den Segelsport eingesetzt und ihn wesentlich mit geprägt. Die Deligierten feierten Haertl mit Standing oventions.

Als Segler des Jahres Jahres kürte die Jury eine Jugendcrew des Schüler-Segel-Club Konstanz (SSCK), die in diesem Jahr mit großem Erfolg an der Weltmeisterschaft in der X-99 Klasse vor Langenargen teilnahmen und Fünfte wurden. Schon immer besaß der wie der BSVB 1911 als Segel-Club Gymnasium Konstanz gegründete SSCK in seinem Bootsbestand eine Yacht, mit der man Touren, aber auch Regatten segeln konnten. Angespornt durch die Tatsache, dass die X-99 Weltmeisterschaft in diesem Jahr am See stattfand, startete die junge Crew um Adrian Maier-Ring schon Ende 2008 sehr professionell eine Kampagne, um mit gutem Material und viel Training an dieser WM erfolgreich zu segeln. Potente Sponsoren wurden gefunden, die für gutes Segelmaterial sorgten. Viel Training auf dem Wasser und Teilnahme an allen X-99 Wettfahrten in dieser Saison brachte die notwendige Erfahrung und die Teamfähigkeit. Die Crew mit Adrian Maier-Ring, Christoph Hardt, Fiona Zimpfer, Dominik Maier-Ring, Josi Steinlein, Nicolas Piepenstock, Tobias Bohn, Wanja Märkle-Huss erhielt die Silberne Lädine, ein silbernes Modell der bodenseetypischen Lastensegler, für ihren tollen Erfolg. Der wertvolle Preis wurde von der Kreuzerabteilung des Deutschen Segler-Verbandes gestiftet und von ihr gefördert.

Auf den zweiten Rang kam Crew der 8m Rennyacht Aluette aus der Schweiz, die in diesem Jahr vor Toronto den Weltmeistertitel in dieser Königsklasse gewann. Mit vielen Hindernissen hatte die Crew ihr Boot auf einem Frachter nach Kanada gebracht. Nach einer hektischen Nachtschicht nach der Ankunft konnte das Boot durch die Mannschaft und mit der Unterstützung des gastgebenden Royal Canadian Yacht-Club doch noch an den ersten Start. Die Bodenseecrew umd den Steuermann Torsten Müller (Yacht-Club Meersburg) bestand aus Stefan Schneider (Segel-Vereinigung Dingelsdorf und Konstanzer Yacht-Club), Günther Reissacher (Segler-Vereinigung Staad), Ernst Bieri (Altnauer-Segel-Club), Christian Gasser (Altnauer Segel-Club) und Markus Olbrecht (Yacht-Club Romanshorn). Eignerin ist Iris Metten vom Altnauer Segel-Club.

Und auch Platz 3 ging an eine erfolgreiche Regattamannschaft: Es ist die Crew der 6mR Yacht Mecara die in Brunnen Europameister wurde. Reinhard Suhner (Segler-Vereinigung Bottighofen) steuerte mit seinen Crewmitgliedern Andreas Suhner (Yacht-Club Romanshorn), Michael Schäfer (Yacht-Club Romanshorn), Fabio Perez (Zürcher Yacht-Club) und Albert Schweizer (Konstanzer Yacht-Club) die Mecara zum Europameistertitel der 6mR Classics.

Mit dem Preis "Jugend will segeln" zeichnet der Verband vorbildliche Jugendarbeit und Jugendprojekt aus. Dieser Preis ging an Jugendsegeln Steckborn. Schon seit 1993 haben sich einige Idealisten in den Dienst der Sache gestellt, die Jugend an den Segelsport heranzuführen. Sponsoren wurden gesucht und gefunden, Boote wurden gekauft, Trainingswochen organisiert und damit viele Jungen und Mädchen zum Segelsport gebracht. Jürg Hochstrasser, Präsident des Vereines nahm den Preis entgegen.

Bei der Regattaterminkonferenz wurde der Regattakalender für 2010 verabschiedet. Für 2011 stehen 123 Regatten international für den Bodensee ausgeschriebene Regatten auf dem Programm. Auftakt bildet am 9. April die Bodensee-Star Meisterschaft vor Bottighofen und am Untersee der Alet-Cup bei der SVG Allensbach. Allein drei Schweizer Meisterschaften finden auf dem Bodensee statt: die der Contender, Finn und im H-Boot Ein weiterer Höhepunkt ist die Deutsche Meisterschaft der Laser Masters.

Hans-Dieter Möhlhenrich, Pressereferent des BSVB stellte den Vereinsdeligierten erste Seiten der Festschrift vor. Das rund 80 Seiten starke Werk mit zahlreichen historischen und neueren Aufnahmen über den Verband und den Segelsport am Bodensee kann von allen Vereinen und Mitgliedern bezogen werden. Für seine Arbeit für den Verband über Jahre wurde er zudm mit dem Goldenen Buch ausgezeichnet.

Zum zweitenmal schrieben BSVB, Internationaler Motorboot Verband IBMV und die Wassersportzeitschrift IBN gemeinsam einen Preis für den besten Hafenmeister des Jahres am Bodensee aus. Abstimmen konnten alle Wassersportler per Internet. Die Resonanz war gut. In die Bewertung flossen sowohl die Anzahl der Stimmen sowie qualitative Bewertungen mit ein. Bester Hafenmeister wurde danach mit knappem Vorsprung der Hafenmeister in Unteruhldingen Robert Schwarz, den die Wassersportler für Freundlichkeit, Umsicht und Professionalität lobten.

Optionen

Bilder (1)

Weitere Infos

Hans-Dieter Möhlhenrich Pressereferent BSVB Erich-Leuze-Str.41 78315 Radolfzell Tel. 01716810015 Mail: moehlhenrich@t-online.de.

Schlagworte