Miese Saison

Konstanz, 25.11.2010 von IBN

Die 14 Schiffe der Konstanzer Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB), des größten Unternehmens der Weißen Flotte, haben in der bis zum Oktober dauernden Saison 2010 rund 2,1 Millionen Passagiere befördert.

Das sind 7,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Vorjahr waren es 2,23 Millionen. Mit den Zahlen liege man im Einklang mit den Schifffahrtsgesellschaften auf der Schweizer und österreichischen Seeseite, die teils noch schlechtere Ergebnisse eingefahren haben. Der Umsatz der BSB lag bei 11,6 Millionen Euro. Auch dies gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 4,1 Prozent. Damit habe man die Planzahlen nicht erfüllen können. 2009 machte das Tochterunternehmen der Konstanzer Stadtwerke mit 12,1 Millionen Euro noch ein Umsatzplus von neun Prozent. Rote Zahlen gibt es auch beim Chartergeschäft der Weißen Flotte. Dies liege acht Prozent hinter dem Ergebnis des Vorjahres.